hier&direkt Blog

Ausgerechnet – Schrebergarten – lohnt sich das?

Schrebergärten boomen: Die Nachfrage nach Parzellen ist riesig und die Wartelisten lang. Doch was kostet der Traum vom eigenen Schrebergarten – von der Pacht über das Werkzeug bis zu den Pflanzen?

Scheine an Vereine: Ihr verdient es einfach!

Scheine an Vereine gibt es bei hier&direkt. Wie genau, erfahrt ihr hier.

Das Sterben der Unverpackt-Läden: Zur falschen Zeit am richtigen Ort

Ein Unverpacktladen nach dem anderen schließt seine Türen. Rostock, Ulm, Münster, Würzburg, Hamburg, Nürnberg. Warum lokaler Handel gerade in der Krise wichtig ist.

Alternativen zur Wärmepumpe: Diese Möglichkeiten gibt es

Die Energiepreise steigen weiter und die Abhängigkeit von Gas stößt vielen auf. Wärmepumpen sollen es richten, doch Lieferengpässe und der Mangel an qualifizierten Handwerker:innen machen es schwer, sich aktuell eine Wärmepumpe installieren zu lassen. Welche Alternativen gibt es? Wir haben sie uns angesehen.

Nachhaltigkeit : Beweisen, was geht

Plastik reduzieren, Solaranlagen bauen, Recycling-Vorbild sein: Drei Start-ups wollen auf dem SZ-Nachhaltigkeitsgipfel zeigen, dass praktischer Klimaschutz funktioniert. An deutscher Bürokratie und trägen Verbrauchern kommen sie nicht vorbei.

Schlimmste Dürre seit 70 Jahren: „Dann werden wir unsere Ernte verlieren“

Der Norden Italiens erlebt derzeit die schlimmste Dürre seit 70 Jahren. In fünf Regionen hat die Regierung den Notstand ausgerufen. Damit können die Behörden unter Umgehung der üblichen Vorschriften Sofortmaßnahmen anordnen wie zum Beispiel die Rationierung von Wasser.

Er könnte fünfzig Haushalte mit Strom versorgen : Bei Sonnenschein wird die Solaranlage von Jens Husemann abgeschaltet

Jens Husemann erlebt eine paradoxe Situation. Sobald die Sonne scheint, wird seine Solaranlage im fränkischen Aurach vom Netzbetreiber abgeregelt. „Es wird jeden Tag ausgeschaltet“, sagt der Mittelständler. Auf über 90 Tage Zwangsabschaltung kommt Husemann in diesem Jahr jetzt schon. Der produzierte Strom wird quasi weggeworfen, weil die Leitungen zum Weitertransport überlastet sind.

Kaum Regen – und bis zu 39 Grad: Deutschland droht neuer Dürre-Sommer

Schon jetzt zeichnet sich für Deutschland im Jahr 2022 ein Niederschlagsdefizit ab – und in den bevorstehenden Wochen dürfte sich das Problem verschlimmern. Der Deutsche Wetterdienst prognostiziert nicht nur heiße, sondern auch extrem trockene Wochen.

Deutschland produziert mehr Strom aus Erneuerbaren – Frankreich importiert ihn

Knapp 50 % des Stromverbrauchs wurde im ersten Halbjahr in Deutschland mit Erneuerbaren gedeckt. Frankreich bezog wegen AKW-Ausfällen indes viel Strom von hier.

Dürre durch Windräder?

Führt auch die immer größere Zahl und Dichte von Onshore-Windkraftanlagen zu Klimaveränderungen? Eine zunehmende regionale Erwärmungstendenz, verbunden mit erhöhten Bodenfeuchtigkeitsverlusten wirft Fragen auf.